Scheuklappenseelen.

423174_454901274556345_1763350803_n

Wir leben in einer Welt, in der man alles wahrnimmt. Die neue Frisur, der kleine, lächerliche Pickel am Kinn oder das neue Pölsterchen an der Hüfte. Die Fehler der Anderen, selten die eigenen, der neue Freund oder das neueste Gerücht, alles wird bemerkt. Aber wenn jemand neben uns stirbt, innerlich austrocknet und in all seiner Traurigkeit ertrinkt, dann gehen wir wortlos vorüber, weil das keiner bemerkt. Weil das keiner bemerken will.

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*